Home: Maucher Jenkins

Intellectual Property

Patents | Trade Marks | Designs

News und Events

NewsEvents

Erfindungsboom bei Klimaschutztechnologien

Datum: 5 April 2016

Laut einem neuen Bericht, der gemeinsam vom Europäischen Patentamt (EPA) und dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) herausgegeben wurde, hat sich die Zahl der Erfindungen im Bereich der nachhaltigen Technologien zwischen 1995 und 2011 weltweit verfünffacht. Die Zahl der Innovationen im Bereich der Klimaschutztechnologien ist damit deutlich stärker angestiegen als in jedem anderen Technologiebereich und macht inzwischen fast 6% der weltweiten Erfindungen aus.

 

Grund für den Erfindungsboom ist die Einführung von Klimaschutzmaßnahmen seit der Unterzeichnung des Kyoto-Protokolls 1997.

 

In Europa haben diese Klimaschutzmaßnahmen und die damit einhergehende politische Weichenstellung besonders gefruchtet. So geht aus der Studie hervor, dass 18% der Erfindungen im Bereich Klimaschutz und 40% der Innovationen aus dem Bereich der Klimaschutztechnologien mit hohem Wert aus Europa kamen, davon knapp die Hälfte aus Deutschland.

 

Europa hat im weltweiten Vergleich nicht nur in der Innovationskraft im Bereich der „grünen Technologien" eine Führungsrolle inne, sondern konnte infolgedessen auch die CO2-Emissionen in den vergangenen Jahrzehnten um 30% reduzieren, was maßgeblich zur Dekarbonisierung der Wirtschaft beiträgt.

 

Die der Studie zugrunde liegenden Daten wurden mittels eines im Jahr 2013 gemeinsam mit dem United States Patent and Trademark Office (USPTO) entwickelten neuen Klassifikationssystems, der „Cooperative Patent Classification" (CPC), analysiert. Die Cooperative Patent Classification setzt international neue Maßstäbe in Bezug auf die Effizienz der Patentrecherche in allen Technologiebereichen. Für die Daten speziell zu Klimaschutztechnologien wurde das vom EPA neu entwickelte Y02/Y04S-Indizierungssystem in die Cooperative Patent Classification integriert. Dadurch können Patentdokumente, die bislang einer weiten Spanne an internationalen Patentklassen (IPC) zugeordnet waren, jetzt unter dem neuen Aspekt des Klimaschutzes zusammengefasst werden. Mit 2,8 Millionen Dokumenten stellt dies den größten Datenbestand auf diesem Gebiet dar.

 

(Quelle: „Climate change mitigation technologies in Europe – evidence from patent and economic data", EPA und UNEP, Dezember 2015)

 

Bei Fragen hinsichtlich Recherchen im Bereich Klimaschutztechnologien, regelmäßigen Überwachungen der betreffenden technologischen Gebiete anhand der relevanten IPC/CPC-Klassen sowie der Schutzmöglichkeiten für Ihre Entwicklungen auf diesem Gebiet beraten wir Sie gerne.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis beim Browsen unserer Webseite zu verschaffen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite ohne Änderungen Ihrer Einstellungen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weiter